Seit 40 Jahren ist der Circolino Pipistrello unterwegs. In seiner Grösse gewachsen, ist er seiner Idee treu geblieben – Zirkus machen können alle Menschen.
Show Pipistrello-Team: Nimmernacht 2021
Nächste - und letzte Vorstellung: DERNIERE: Samstag 23.10.21, 16.00 Uhr , Affoltern am Albis, Butzenwiese

"Nie, nie und Nimmer!" Das Kind in unserer Geschichte will nicht ins Bett gehen, will nicht aufwachen, will nicht zur Schule gehen. Kurz gesagt, will nicht erwachsen werden. Aber warum? Das werden wir gemeinsam in der diesjährigen Show des Circolino Pipistrello entdecken, die uns in die Welt der Träume entführt, in der dank der Fantasie alles möglich ist. NIMMERNACHT: eine lustige und poetische Zirkusgeschichte, frei inspiriert von der Welt von Peter Pan.

Hier Tickets für die kommenden Shows reservieren.

Aufgrund der neusten Bestimmungen des BAG müssen alle Personen ab 16 Jahren für den Einlass ins Zelt ein gültiges COVID-Zertifikat und einen offiziellen Ausweis vorlegen.

Die Einlassmusik startet jeweils ca. 30 min vor der Show.

Und alle weiteren Showdaten findest du hier.

Unsere Dernière findet am 23. Oktober 2021 in Affoltern am Albis statt.

Koch Zivi gesucht
Zivildienstleistende für Zirkusanimation gesucht!
Zirkusprojektwoche
Zirkus selber machen

Wer hat ihn nicht, den Traum vom Zirkus? Im Circolino Pipistrello geht er Woche für Woche in Erfüllung. Der Pipistrello ist nicht nur ein Kinderzirkus. Mitmachen können alle Menschen ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung. Von Frühling bis Herbst ziehen wir von Ort zu Ort und machen Halt an Schulen, heilpädagogischen und anderen Institutionen.

Engagieren Sie den Circolino Pipistrello für eine Projektwoche! Wir bringen ein buntes Zirkusdorf mit Wagen und Zelt, ein motiviertes Team, viel Erfahrung und Freude am Zirkus zu Ihnen. Während einer Woche lassen wir Sie in die Welt des Zirkus eintauchen.

Die Teilnehmenden einer Zirkusprojektwoche helfen mit beim Zeltaufbau, entwickeln eine einzigartige Zirkusvorstellung oder sogar ein buntes Zirkusfestival nach ihren eigenen Wünschen und Ideen. Es werden gemeinsam Zirkusnummern erarbeitet, eine Zirkuszeitung gestaltet, Kostüme ausgesucht, Gesichter geschminkt oder Kuchen gebacken. Wir ermutigen die frischgebackenen Artisten und Artistinnen dazu Neues auszuprobieren, beziehen vorhandene Ressourcen und Ideen mit ein und fördern das Gruppenbewusstsein. Die Lernziele des Lehrplan 21 sind Teil unserer pädagogischen Arbeit.

Weitere Informationen:
Projektwochentypen
Organisatorisches
Kosten
Bilder

Das Leben im Circolino Pipistrello

Und noch eine Pionierwoche - in Seebach am Chatzenbach
Zirkuszauber mit grossem Zirkusfest und vielen Kindern.

Nach einer kleinen Blogpause meldet sich die Schreibfledermaus wiedereinmal aus der Versenkung und findet Zeit und Muse von den letzten Tourneewochen zu berichten.

Vor drei Wochen verbrachte der Circolino Pipistrello seine erste Zirkusprojektwoche an der Schule Butzenwiese in Seebach. Mitten auf dem Schulhausplatz durften sich unsere Wägeli ausbreiten und den Schulhausplatz in ein kleines Zirkusdorf verwandeln. Das alles neben einem grünen Feld und mitten auf dem "Spielplatz" der Kinder. Dies weckte viel Neugier und löste bei den Kindern hunderte Fragen aus, die sie natürlich bei jeder Gelegenheit stellten.

Das teilweise etwas rauhere Zürich-Vorstattklima wurde von der Direktionsfigur Luzia, welche an ein uns Pipis bekanntes Stadtoriginal von Wittenbach angelehnt ist, gut in Schach gehalten und so konnten die über 300 Kinder gut durch diese spannende und vielseitige Woche geführt werden. Die Stimmung im Zelt am Morgen, wenn die 300 Kinder alle im Zelt sassen und gespannt den beiden Ghostbusters Bodo und Benno bei ihrer Arbeit zuschauten, konnte man durchaus als sehr ausgelassen bezeichnen. Bodo und Benno gaben an, sich zeitweise wie richtige Rockstars zu fühlen. Dies war kein Wunder, denn der Dezibelpegel im Zelt, wenn plötzlich wieder ein Geist auftauchte erreichte nämlich durchaus einen Bereich, welcher zu einem Tinitus führen konnte. Diese Power war wirklich bemerkenswert und man konnte zeitweise das Flimmern der geballten Energie in der Luft spühren.

In dieser Woche fand auch der alljährliche sogenannte "Wundi-Austausch" statt. Dies heisst, dass zwei Pipistrelli für eine Woche zu den Wundis zu Besuch gingen und zwei Wundis zu den Pipis kommen. Die "Wundis" sind die Mitarbeitenden des mit dem Circolino Pipistrello befreundeten "Theaterzirkus Wunderplunder".
In diesem Jahr kamen Fabi und Jens zu Besuch und leisteten vollen Einsatz in der Animation und auch bei ihren Gastauftritten im Wochentheater. Es war schön und spannend euch dabei zu haben!!
Wir hoffen ihr verzeiht uns eure Heimfahrt in Schande, bei welcher ihr wohl oder übel den Pokal wieder nach Hause nehmen musstet...
Auch Jon und Annina, die Pipis, die zu den Wundis in den Austausch gingen, hatten eine gute Zeit und viele spannende Dinge zu erzählen.

Da die Tournee dem Ende zuging, wurden erste Ressortübergaben und Einführungen gemacht. So wurde in dieser Woche das Finanzressort von der alten Amtsträgerin an die Neue übergeben. Und die im nächsten Jahr weiterhämmernden Spechte hielten diverse Bewerbungssitzungen ab, um die entstehenden Lücken in unseren Reihen wieder passend zu füllen.

Die Show "Nimmernacht" war ebenfalls eine grosse Freude, da die mögliche Kapazität des Zelts zum ersten mal voll ausgeschöpft war und zusammen mit der wunderschönen Herbststimmung war die Vorstellung ein grosser Erfolg.

Zum Schluss der Woche kröhnte dann das ganze in einer kraftvollen Gala und einem grossen Zirkusfest. Die Kinder gaben ihr Bestes um in der Manege zu zeigen, was sie die ganze Woche geübt und einstudiert hatten. Und dann ging es schon bald wieder zurück nach Winterthur ins Schulhaus Schachen im Rosenberg.